Personal Page & Märkte
Kunden - Login


  • Kunde werden


Nachrichten
Nachrichten filtern    
11.06.19 | 12:54
Deutsche Bank dampft Geschäft in Portugal ein
dpa-AFX

Die Deutsche Bank hat sich planmäßig aus ihrem Geschäft mit Privat- und Firmenkunden in Portugal zurückgezogen. Am Wochenende habe das Geldhaus den Verkauf an die spanische Regionalbank Abanca abgeschlossen, teilte das Institut am Dienstag in Frankfurt mit. Damit seien rund 3 Milliarden Euro an verwaltetem Vermögen, 1 Milliarde Euro an Einlagen und 3 Milliarden Euro an Krediten an Abanca übergegangen. Zudem übernehme die Bank 330 Vollzeitstellen. Zum Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht.

Die Deutsche Bank hatte den Verkauf der Geschäfte in Portugal an Abanca im März 2018 angekündigt, um den Konzern zu verschlanken und Stellen abzubauen. Mit der Unternehmens- und Investmentbank bleibe man aber in dem Land aktiv, um Firmen, Geldhäuser und Behörden zu betreuen, wie das Geldhaus betonte. Ferner blieben das Privat- und Firmenkundengeschäft in Belgien, Italien, Spanien und Indien sowie der Heimatmarkt Deutschland das Kerngeschäft./als/DP/jha

 ISIN  DE0005140008

AXC0139 2019-06-11/12:54

Relevante Links:  Deutsche Bank AG
Copyright dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von dpa-AFX ist nicht gestattet.
Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die künftige Entwicklung zu.
Alle Kursinformationen sind nach den Bestimmungen der jeweiligen Börse verzögert. Technologie und Daten von TeleTrader Software GmbH.
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren   Akzeptieren