Personal Page & Märkte
Kunden - Login


  • Kunde werden


Nachrichten
Nachrichten filtern    
11.06.19 | 09:09
Studie: Technologieriesen dominieren Gewinnranking
dpa-AFX

Apple und Co. sind einer Studie zufolge die gewinnstärksten börsennotierten Unternehmen der Welt. Die Technologieriesen führen in einer Analyse des Beratungsunternehmens EY das Ranking der umsatzstärksten 1000 Top-Konzerne an. Spitzenreiter war im vergangenen Jahr der iPhone-Hersteller Apple mit umgerechnet 60 Milliarden Euro operativem Gewinn (Ebit). Platz zwei belegte der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung mit gut 45 Milliarden Euro, gefolgt vom Softwarekonzern Microsoft (knapp 30 Mrd).

Insgesamt hatten sieben der Top-Ten ihren Sitz in den USA, darunter auch die Google -Mutter Alphabet , der Telekommunikationskonzern AT&T , Facebook , Intel und der Mobilfunkanbieter Verizon Communications. Das gewinnstärkste europäische Unternehmen war der Ölkonzern Royal Dutch Shell auf Rang vier (rund 27 Mrd). Volkswagen kam als stärkster deutscher Konzern mit knapp 14 Milliarden Euro auf Platz 25.

"Die Top-US-Konzerne sind derzeit in vielen Branchen das Maß der Dinge. Sie profitieren vom großen und prosperierenden Heimatmarkt und von der hervorragenden Entwicklung der US-Technologie-Konzerne", erläuterte Alexander Kron, Mitglied der EY-Geschäftsführung.

Den Angaben zufolge zählten 299 Firmen aus den USA zu den 1000 umsatzstärksten börsennotierten Unternehmen weltweit. Aus Japan schafften es 146 Firmen auf die Liste, China folgte mit 79 Konzernen. Aus Großbritannien und Frankreich kamen jeweils 45 Firmen und aus Deutschland 44./mar/DP/mis

 ISIN  US02079K3059  US0378331005  DE0007664039  US00206R1023  US92343V1044

AXC0077 2019-06-11/09:09

Relevante Links:  Volkswagen AG, Alphabet Inc., Apple Inc., Verizon Communications Inc., Samsung Electronics Co. Ltd., Alphabet Inc., Microsoft Corp., Intel Corporation, Royal Dutch Shell plc, Facebook Inc.
Copyright dpa-AFX Wirtschaftsnachrichten GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von dpa-AFX ist nicht gestattet.
Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die künftige Entwicklung zu.
Alle Kursinformationen sind nach den Bestimmungen der jeweiligen Börse verzögert. Technologie und Daten von TeleTrader Software GmbH.
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren   Akzeptieren