Personal Page & Märkte
Kunden - Login


  • Kunde werden


Nachrichten
Nachrichten filtern    
05.08.19 | 09:30
APA - N A C H R I C H T E N Ü B E R B L I C K
APA

Regierungschefin Lam verschärft vor Streik in Hongkong Rhetorik

Hongkong - Zeitgleich mit dem Beginn eines großen Streiks hat Hongkongs Regierungschefin Carrie Lam die anhaltende Gewalt bei Demonstrationen in der Stadt scharf verurteilt. Die Proteste, die seit Wochen andauern, hätten die Stadt "an den Rand einer sehr gefährlichen Situation gebracht", sagte Lam am Montag. In Hongkongs morgendlicher Hauptverkehrszeit kam es inzwischen zu erheblichen Verzögerungen, weil Demonstranten Teile des U-Bahn-Netzes und Straßen blockierten. Am Flughafen der Stadt mussten 130 Flüge gestrichen werden.

Indien hob Sonderstatus für Kaschmir in Verfassung auf

Srinagar - Indien hat den Sonderstatus für die Unruheregion Kaschmir in der Verfassung aufgehoben. Innenminister Amit Shah erklärte am Montag im Parlament, ein Dekret des Präsidenten zur Streichung von Artikel 370 der indischen Verfassung, der dem Bundesstaat Jammu und Kaschmir Autonomierechte garantiert hatte, trete "sofort" in Kraft. Die Entscheidung könnte in der mehrheitlich muslimischen Region im Himalaya, die auch von Pakistan beansprucht wird, für massive Spannungen sorgen.

Einjährige bei Verkehrsunfall im Bezirk Korneuburg getötet

Hausleiten - Bei einem Verkehrsunfall in Hausleiten (Bezirk Korneuburg) ist am Sonntagabend eine Einjährige ums Leben gekommen. Ein Pkw hatte auf der B19 einen Fahrradanhänger an einem E-Bike erfasst, in dem das Mädchen mit seiner Schwester gesessen war, teilte die Landespolizeidirektion Niederösterreich mit. Die Vierjährige wurde reanimiert und ins SMZ Ost - Donauspital nach Wien geflogen. Die 39-jährige Mutter der Kinder wurde ebenfalls verletzt und ins Landesklinikum Tulln transportiert. Der 60-jährige Pkw-Lenker und seine Frau blieben unversehrt.

Nach Bluttat in El Paso Debatte um Trumps Rhetorik entbrannt

El Paso - Nach der Bluttat im texanischen El Paso mit 20 Toten, die Ermittler als Fall von inländischem Terrorismus einstufen, sieht sich US-Präsident Donald Trump verstärkt Vorwürfen ausgesetzt, er befeuere Rassismus im Land. Mehrere prominente Demokraten beschuldigten den Republikaner am Sonntag, er ebne mit seiner Rhetorik den Weg für Hassverbrechen. Trump selbst sprach den Menschen in El Paso und in Dayton, wo sich ein weiteres Massaker mit neun Toten ereignet hatte, sein Mitgefühl aus. "Hass hat keinen Platz in unserem Land, und wir werden uns darum kümmern", sagte er.

19 Tote und 30 Verletzte bei Explosion in Kairo

Kairo - Bei einer Explosion in der Innenstadt Kairos sind nach offiziellen Angaben mindestens 19 Menschen getötet und 30 weitere verletzt worden. Das teilte das ägyptische Gesundheitsministerium in der Nacht auf Montag mit. Die Explosion habe sich nach dem Zusammenstoß mehrerer Fahrzeuge vor dem staatlichen Krebsforschungsinstitut ereignet, erklärte die Behörde. "Alle Patienten und Arbeiter im Zentrum sind wohlauf", hieß es.

ÖVP-Bundesliste ohne neue Quereinsteiger bei NR-Wahl

Wien - Die ÖVP hat am Montag die ersten 20 Namen auf ihrer Bundesliste für die Nationalratswahl vorgelegt. Überraschungen gibt es dabei keine: Bundesparteiobmann und Ex-Kanzler Sebastian Kurz ist Spitzenkandidat, dahinter folgen mit Elisabeth Köstinger, Gernot Blümel, Margarete Schramböck, Josef Moser und Juliane Bogner-Strauß fünf ehemalige Minister aus dem früheren türkisen Regierungsteam. Hartwig Löger, Ex-Finanzminister und für wenige Tage Vize- und dann Bundeskanzler, ist nicht dabei.

Lohnzuwächse 2019 deutlich über der Inflationsrate

Wien - Die Kollektivvertragsabschlüsse im 1. Halbjahr 2019 haben den Arbeitnehmern deutliche Einkommenszuwächse über der Inflation gebracht. Die durchschnittliche Teuerungsrate betrug in den sechs Monaten 1,68 Prozent, während die Lohn- und Gehaltsabschlüsse im Schnitt bei 2,98 Prozent lagen. Am besten schnitten bei den Frühjahreslohnrunden Mitarbeiter der Sparte Transport und Verkehr mit einem Plus von 3,63 Prozent ab. Selbst beim Schlusslicht, den KV-Abschlüssen in der Sparte Banken- und Versicherungsbranche, gab es einen Zuwachs von 2,26 Prozent.

HSBC-Chef John Flint überraschend zurückgetreten

London - Die britische Großbank HSBC bekommt überraschend eine neue Führung. Vorstandschef John Flint ist nach nur rund eineinhalb Jahren von der Spitze der größten europäischen Bank zurückgetreten. Wie das Geldhaus Montagfrüh weiter mitteilte, soll der Leiter der Welthandelsabteilung, Noel Quinn, den Posten übergangsweise übernehmen. Zu den Gründen von Flints Rücktritt wenige Stunden vor Bekanntgabe der Halbjahresbilanz der Bank hieß es lediglich, der Schritt sei "im Einvernehmen" mit dem Aufsichtsrat erfolgt.

vas/hhi/wm

Copyright APA. Alle Rechte vorbehalten. Weiterverbreitung, Wiederveröffentlichung oder dauerhafte Speicherung ohne ausdrückliche vorherige Zustimmung von APA ist nicht gestattet.
Performanceergebnisse der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die künftige Entwicklung zu.
Alle Kursinformationen sind nach den Bestimmungen der jeweiligen Börse verzögert. Technologie und Daten von TeleTrader Software GmbH.
Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren   Akzeptieren